Top 20 Städte

Berlin
Hamburg
München
Köln
Frankfurt am Main
Stuttgart
Düsseldorf
Dortmund
Essen
Bremen
Leipzig
Dresden
Hannover
Nürnberg
Duisburg
Bochum
Wuppertal
Bonn
Bielefeld
Mannheim

(745) Mehr als 60-mal ohne Führerschein unterwegs

Fürth (ots) - Bereits seit Dezember 2015 ermittelten Beamte der PI
Fürth gegen einen 23-jährigen Osteuropäer wegen des Verdachts des
Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Nun stellte sich heraus, dass er
tatsächlich in mehr als 60 Fällen ohne gültigen Führerschein gefahren
war.

Der Mann fiel Ende Dezember 2015 auf, als er in der Fürther
Königstraße in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Seinerzeit wies
er sich den Beamten gegenüber mit einem ausländischen Führerschein
aus; er selbst hat seinen Wohnsitz in Fürth angemeldet.

Die intensiven Überprüfungen ergaben nun, dass dem Beschuldigten
62 Fälle des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu Last gelegt werden müssen,
da sein Heimatführerschein in Deutschland ungültig geworden ist.
Anhand der Fahrtschreiberdaten seines Klein-Lkws wiesen ihm die
Beamten die hohe Anzahl der mutmaßlich unerlaubten Fahrten nach.

Gegen die Mitarbeiterin einer Speditionsfirma, bei welcher der
Osteuropäer beschäftigt war, wurden ebenfalls Strafanzeigen wegen
Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Bert Rauenbusch/sg




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Quelle: Polizei